IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft

Studiennummer: 07-0024 Studienbereich:InformationsverarbeitungIT und elektronische GeschäfteStudienart: StrategiestudieSeitenzahl:646 SeitenErscheinungsdatum:Dezember 2004Preis: 4.200,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Der Stellenwert der IT-Sicherheit ist sehr hoch: Bedingt durch die zunehmende Bedeutung der IT insgesamt und die sensiblen Abläufe und Informationen, die durch IT abgedeckt werden, ist eine Beeinträchtigung meist von finanziellen Schäden, mitunter aber auch von materiellen, personellen oder Imageschäden begleitet.

Die Anforderungen an die IT-Sicherheit sind entsprechend vielfältig, die Strategien und Handlungsoptionen zu dessen Umsetzung gleichermaßen umfangreich und mitunter auch sehr teuer – bei keinesfalls hundertprozentigem Schutz.

Auch die Bedrohungen nehmen an Umfang und Intensität zu und eine fundierte Risikobewertung der verschiedenen Gefahrenpotenziale im Zuge einer IT-Sicherheitsstrategie stellt nur einen ersten Ansatz für die zielgerichtete Absicherung der IT-Systeme dar.

Die aktuelle Studie beschreibt und bewertet auf über 640 Seiten die Gefahren, liefert strategische Lösungsansätze und zeigt ihre strategische Umsetzung in IT-Sicherheitsgesamtkonzepten. Damit ist es möglich, gezielt eigene strategische Überlegungen auf unterschiedlichen Ebenen (Hardware, Software, Personal, etc.) anzustellen und in konkrete Maßnahmen zu überführen.

Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit der IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft zu stellen sind.

Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen in der Energiewirtschaft und im Zusammenhang mit IT werden die aktuellen und zu erwartenden Anforderungen hinsichtlich der IT-Sicherheit beschrieben.

Es werden die Gefahrenpotenziale auf den Ebenen Hardware, Software, Prozesse und Personal abgeschätzt und der Schutzbedarf analysiert.

Dabei werden strategische Aspekte zur Absicherung der IT erläutert und operative Maßnahmen zu ihrer Umsetzung beschrieben (einschließlich Checklisten). Darüber hinaus wird in der Studie der Markt für IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft abgeleitet und die Wettbewerbssituation in diesem speziellen IT-Segment beschrieben.

Damit ist es möglich, gezielt die eigene IT zu untersuchen und individuelle Gefahren abzuschätzen, um auf Basis einer unternehmensweiten IT-Sicherheitsstrategie Maßnahmen zum Schutz von Daten und IT-Infrastrukturen zu ergreifen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen für die Strategiestudie über 50 strukturierte Tiefeninterviews mit IT- und IT-Sicherheitsverantwortlichen bei Energieversorgern ein.

Darüber hinaus wird auf vorhandene Studien von trend:research zurückgegriffen (bspw. »IT-Roadmap 2007«, »SAP – was nun?«, »CRM 2. Auflage«).

Die dargestellten Anwendungen und Märkte und deren Entwicklungen werden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erhoben. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führen zu abgesicherten Aussagen über Strategien und operative Maßnahmen sowie Markt, Trends, Dienstleistungen und Wettbewerb.

Zielgruppe

Die Strategiestudie hilft Energieversorgern, aktuelle und zukünftige Risikofaktoren für die IT zu analysieren und die eigene Strategie bzw. die eigenen Maßnahmen vor diesem Hintergrund gezielt auf- und auszubauen. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführung, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie IT-Abteilungen, IT-Strategieentwicklung, Risiko-management und Controlling.

Für IT-Hersteller und -Dienstleister, die Services im Bereich der IT-Sicherheit anbieten, ermöglicht die Studie die Einschätzung des Marktpotenzials und der Anforderungen und Bedarfe der Endkunden und unterstützt dadurch den gezielten Marktauftritt. Der Nutzen ergibt sich daher insbesondere für Vorstände, Geschäftsführung, Marketing und Vertrieb.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.