Altpapier in Mitteleuropa bis 2015

Prognose von Angebot, Nachfrage und Preisen; Handlungs- und Strategieoptionen für die Marktteilnehmer

Studiennummer: 11-1331 Studienbereich:Stoffliche VerwertungStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:825 SeitenErscheinungsdatum:April 2008Preis: 5.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Die Länder in Europa befinden sich bezüglich Altpapieraufkommen und -verwertung auf einem sehr unterschiedlichen Niveau, wie teilweise an Abbildung 1 zu erkennen ist.

Ausgehend von diesem Status quo analysiert die Studie die zukünftigen Entwicklungen des Altpapiermarktes in Mitteleuropa bis in das Jahr 2015. Die Prognose wird anhand drei möglicher Szenarien durchgeführt und bietet dem Leser durch eine transparente Präsmissendarstellung die Möglichkeit der eigenen Interpretation der Entwicklung von Angebot und Nachfrage, Altpapierpreisen sowie des Marktvolumens (vgl. beispielhaft Abb. 2).

Neben der Marktprognose wird der internationale Wettbewerb analysiert und die Darstellung sowie Bewertung von Strategie- und Handlungsoptionen geben Hinweise zur praktischen Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse.

Die zunehmende Internationalisierung und steigende Altpapierpreise sind aktuelle Trends, die auch zukünftig den Altpapiermarkt in Mitteleuropa maßgeblich beeinflussen werden. Neben der seit Jahren zunehmenden Asiennachfrage wird die sehr unterschiedliche Entwicklung der Papierindustrie in den einzelnen europäischen Ländern zu deutlichen Verschiebungen bei der Altpapiernachfrage führen und auch die Preisentwicklung auf nationaler Ebene beeinflussen.

Während die Papierindustrie bei der Rohstoffversorgung schon sehr international aufgestellt ist, liegt der Fokus der Entsorger derzeit größtenteils noch auf dem regionalen oder nationalen Markt, wie die Befragung von über 100 Branchenexperten im Rahmen der Studie ergab.

Ziele und Nutzen

Die Studie stellt den Altpapiermarkt in Mitteleuropa systematisch, detailliert und transparent dar und gibt dabei Antworten auf wichtige Fragen in Bezug auf die aktuelle Situation und die zukünftigen Entwicklungen im Markt.

Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen sowie des Status quo im Altpapiermarkt werden die die Entwicklung von Angebot und Nachfrage bis 2015 im Detail und länderspezifisch analysiert und dargestellt.

Damit wird es sowohl für Anbieter von Altpapier, also Entsorger oder Altpapierhändler, wie auch die Nachfrageseite der papiererzeugenden Industrie möglich, die zukünftigen Entwicklungen zu erfassen und auf dieser Grundlage Planungen bzgl. Anlageninvestitionen oder Strategien anzupassen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) sind für die Potenzialstudie über 100 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen eingeflossen:

  • Papierindustrie
    • Papiererzeugende Industrie
    • Papierverarbeitende Industrie
  • Altpapierhändler
  • Entsorgungsunternehmen
  • Experten (Verbände, Institutionen usw.)

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse wurden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertung der Aussagen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Markt, Wettbewerb, Trends sowie Strategien.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Unternehmen der Papierindustrie, Herstellern sowie Verarbeitern, zukünftige Entwicklungen im Altpapiermarkt einzuschätzen und die eigenen unternehmerischen Entscheidungen bzw. die eigenen Maßnahmen vor diesem Hintergrund anzupassen.

Der Nutzen ergibt sich insbesondere für Vorstände/Geschäftsführung, Leiter Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Abteilungsleiter der Bereiche Einkauf (Papierindustrie), Marketing und Vertrieb (Entsorger und Altpapierhändler).

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.