E-Commerce in der Wasserwirtschaft

Studiennummer: 04-8002 Studienbereich:InformationsverarbeitungIT und elektronische GeschäfteStudienart: StammstudieSeitenzahl:630 SeitenErscheinungsdatum:September 2001Preis: 2.760,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Die trend:research-E-Commerce-Studie für die Wasserwirtschaft zeigt auf über 630 Seiten, welchen Nutzen Wasserversorgungsunternehmen aus dem Internet über die einzelnen Anwendungen ziehen können, wie sich Kunden binden lassen, wie E-Business, E-Commerce oder E-Procurement abgewickelt werden (strategisch und operativ) und welche Onlinestrategien zum Erfolg führen; es werden Anforderungen an Versorger reflektiert, potentielle Online-Partner identifiziert und Markt und Wettbewerb dargestellt. Daneben werden folgende Begriffe mit Inhalt gefüllt:

  • Grundlagen
  • Privatisierung und Liberalisierung
  • Technologien
  • E-Marketing u. E-Kommunikation
  • E-Commerce und E-Sales
  • E-Procurement
  • E-Services
  • E-Trade

Die Wasserwirtschaft steht unmittelbar vor einschneidenden Veränderungen. Der Liberalisierungsprozess steht noch am Anfang und viele Fragen sind noch ungeklärt, aber Privatisierungen und Kooperationen bzw. Fusionen sind untrügliches Zeichen für den sich wandelnden Markt.

Bereits heute versuchen sich neben den ausländischen Wettbewerbern auch die großen deutschen Wasserversorger im zukünftigen Wettbewerb zu positionieren.

In einem bisher sehr stark fragmentierten Markt kommt es zunehmend zu Kooperationen, Zusammenschlüssen und Übernahmen auf allen Ebenen des Wettbewerbs. Angefangen auf lokaler und regionaler Ebene bis hin zu Suez Lyonnaise und Thames Water scheint bereits heute kaum ein Wasserversorger vor einer vertikalen oder horizontalen Ausdehnung eines Wettbewerbers sicher zu sein.

Gleichzeitig sind jedoch nicht die eigenen Aktivitäten und Potentiale aus den Augen zu verlieren. Gerade im Zeitalter des Internet bestehen auch für Unternehmen aus der Wasserwirtschaft umfangreiche Potentiale, das digitale Netz für sich zu nutzen – sowohl auf der Wachstums-, als auch auf der Kostenseite.

Ziele und Nutzen

trend:research unterstützt die Unternehmen beim Wandel in liberalisierten Märkten. Dazu werden Trend- und Marktforschungsstudien aktuell und exklusiv erarbeitet, für einzelne oder mehrere Auftraggeber. Umfangreiche eigene (Primär-)Marktforschung, gemischt mit Erfahrungen und Wissen aus liberalisierten Märkten und dessen dosierter Transfer, aufbereitet mit eigener Methodik, führt zu nachvollziehbaren Aussagen mit hohem Wert. Die interdisziplinäre Zusammensetzung der Projektteams - auch mit externen Experten - garantiert die ganzheitliche Betrachtung und Bearbeitung der Themen. Schwerpunkt sind Untersuchungen für und in sich stark wandelnden Märkten, z.B. in den liberalisierten Energie- und Telekommunikationsmärkten. trend:research liefert Studien und Informationen an über 80% der größeren EVUs und unterstützt damit existentielle Entscheidungen - die Referenzliste erhalten Sie auf Anfrage.

Methodik

trend:research setzt Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen usw.) werden für die aktuelle Stammstudie ca.200 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen geführt:

  • Wasserversorgungsunternehmen
  • Wassertransport, -erzeugungs- und -verteilungsunternehmen
  • Systemhersteller, Technologieanbieter
  • Anwendungsentwickler, Plattformbetreiber
  • Dienstleister, Berater und Forschungseinrichtungen

Die Interviews mit den relevanten Zielgruppen werden von geschulten trend:research-Interviewern geführt.

Außerdem liegen den Inhalten der Studien Interviews und Erfahrungen auch aus anderen Studien zugrunde. Die Auswertungen der Anforderungen und Erwartungen führen zu abgesicherten Aussagen über Markt, Trends, Systemen und Wettbewerb sowie Strategien.

Mit Hilfe einer multivariaten Trend-Impact-Analyse™ werden diese Daten und Informationen quantifiziert und in einer wissensbasierten Datenbank konzentriert. Daraus werden u.a. Szenarien gebildet und entsprechende Prognosen generiert.

Zielgruppe

Die Stammstudie hilft Wasserversorgern und verwandten Unternehmen, Webarbeitern, Softwareherstellern und Systemanbietern, zukünftige Potentiale des Internets einzuschätzen und das eigene Angebot bzw. die eigenen Maßnahmen vor diesem Hintergrund im Zuge einer Erweiterung der Marktposition auf- und auszubauen. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführung, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung, EDV- und Internet-Abteilungen, Einkaufs- und Handelsabteilungen sowie Service- und Call Center.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung