Projektfinanzierung für Erneuerbare Energien in Europa bis 2020 (Geplant)

Instrumente, Risiken, Auswirkungen der Finanzkrise

Studiennummer: 12-0160 Studienbereich:ErzeugungRegenerative EnergienStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:ca. 800 SeitenErscheinungsdatum:- auf Anfrage -Preis: 9.800,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Zunehmend rücken die osteuropäischen Länder wie auch die Türkei in den Fokus der Projektinvestoren der Erneuerbaren Energien. Diese Staaten gelten aktuell als Standorte für Photovoltaik- oder Windanlagen als besonders interessant. So plant Enercon 2009 eine 140,8MW-Windpark im türkischen Manisa-Soma zu errichten. Um Vorhaben während der Finanzmarktkrise realisieren zu können, muss u.U. mit erheblichen Verzögerungen gerechnet werden. Zum einen änderten mehrere Geldinstitute ihre Konditionen und setzen mehr als zuvor auf risikoärmere Vorhaben. So ist es für Anlagenbauer und Projektierungsunternehmen schwieriger geworden, das notwendige Kapital für den Bau einer Anlage zu erhalten.

Die zunehmenden Schwierigkeiten bei Investitionen in Erneuerbare Energien können daher zu Verzögerungen bei der Erreichung der nationalen und europäischen Ziele des Klimaschutzes wie auch für den Ausbau der Erneuerbaren Energien führen. Daher gewinnt die Suche nach neuen Finanzierungsmöglichkeiten und Investoren an Bedeutung, um die europäischen Ziele des Klimaschutzes und den Ausbau der Erneuerbaren Energien bis 2020 erreichen zu können.

Diese Studie stellt dabei den europäischen Raum in den Mittelpunkt, betrachtet aber auch ausgewählte nicht-europäische Staaten wie die USA oder die Volksrepublik China.

Vor diesem Hintergrund untersucht die Studie „Projektfinanzierung für Erneuerbare Energien in Europa bis 2020“ u.a. folgende Fragen:

  • Wie stark sind die einzelnen Erneuerbaren Energien von der Finanzkrise betroffen?
  • Wie werden sich Investitions- und Finanzierungsvolumen bis zum Jahr 2020 entwickeln?
  • Welche Strategien verfolgen die Marktteilnehmer, um die Auswirkungen der Finanzkrise zu minimieren?
  • Welche langfristigen Auswirkungen sind durch die Finanzkrise zu erwarten?
  • Wie entwickeln sich die Rahmenbedingungen für die Erneuerbaren Energien und die Finanzmärkte?
  • Von welchen Risiken ist die Projektfinanzierung im Bereich der Erneuerbaren Energien betroffen?

Die geplante Studie gibt Antworten auf diese und weitere Fragen. Sie liefert auf über 800 Seiten neben theoretischen Grundlagen und praktischen Hinweisen gezielt Marktdaten in nachvollziehbaren, mit Prämissen dargestellten Szenarien und zeigt Risiken sowie Chancen auf. Die Studie bietet eine optimale Entscheidungsgrundlage für die weitere strategische Unternehmensplanung im Bereich der Erneuerbaren Energien.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.