Personal bei EMDL: Strategien und Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel (Geplant)

Herausforderungen in der Aus- und Weiterbildung

Studiennummer: 25-01185 Studienbereich:Mess- und ZählerwesenAbrechnungKundenserviceMarketing und VertriebStudienart: KurzstudieSeitenzahl:ca. 200 SeitenErscheinungsdatum:- Geplant -Preis: 2.500,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Im Jahr 2022 wurde ein Höchststand an offenen Arbeitsplätzen gemeldet, für die Unternehmen keine passenden Mitarbeiter finden. Dies gilt nicht nur für den gesamten Arbeitsmarkt, auch Energiemarktdienstleister (EMDL) müssen sich aktuell nicht nur der Herausforderung stellen, passendes Personal zu finden, sondern auch vorhandene Mitarbeiter zu halten und persönlich und fachlich weiterzubilden. Der aktuelle Trend fehlender qualifizierter Arbeitskräfte wird sich nicht nur durch die demografische Entwicklung, sondern auch durch die zunehmenden Anforderungen der Kunden sowie der Gesetzgebung weiter verstärken.

In Anbetracht dieses Status quo stehen Unternehmen vor der Aufgabe, aktuelle und kommende Handlungsfelder in der Personalarbeit zu identifizieren und mit Maßnahmen zu füllen.

Die Studie „Personal bei EMDL – Strategien und Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel“ beschäftigt sich daher unter anderem mit den folgenden zentralen Fragestellungen:

  • Wie muss die zukünftige Personalarbeit aussehen?
  • Welche Trends haben Einfluss auf die Personalarbeit?
  • Welche Handlungsfelder ergeben sich?
  • Welche neuen Personalstrategien und -maßnahmen sind erforderlich?

Im Rahmen der Studie werden in einem kurzen Überblick der Status quo im Bereich Personal, Trends und Entwicklungen sowie daraus resultierende Handlungsfelder, Reaktionen und Strategien dargestellt, all dies auf der Basis von empirischen Daten und Interviews mit Branchenexperten. Diese werden sowohl ausgewertet als auch bewertet und Handlungsempfehlungen, inkl. Chancen und Risiken, abgeleitet.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen und Geschäftsberichten usw.) fließen für die Kurzstudie die Ergebnisse von Experteninterviews ein. Die Auswertung der Daten führt zu abgesicherten Aussagen über Märkte, Trends und Handlungsoptionen in der Energiewirtschaft.

Die Studie beschreibt die aktuelle Wirtschaftslage sowie mögliche Chancen und Risiken. Somit wird es für EVU, Stadtwerke sowie insgesamt den Marktteilnehmern der Energiewirtschaft ermöglicht, gezielt eine eigene fundierte Strategie abzuleiten, die wichtigen Aspekte zu benennen und umzusetzen und sich damit auf die weitere Entwicklung während und nach der Coronakrise vorzubereiten.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien