Biomasseheizkraftwerke in Deutschland bis 2020 (2. Auflage)

Potenziale, Wettbewerb, Marktentwicklung

Studiennummer: 14-01125-2 Studienbereich:ErzeugungStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:886 SeitenErscheinungsdatum:November 2011Preis: 4.800,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Der wirtschaftliche Betrieb von Biomasseheizkraftwerken in Deutschland wird – trotz gesicherter Einspeisevergütung – schwieriger. Bei einzelnen Holzfraktionen, wie beispielsweise Altholz, werden die zur Verfügung stehenden Potenziale bereits vollständig ausgeschöpft. Zudem sind die Preise für viele Holzfraktionen in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Trotzdem planen eine Reihe von Marktteilnehmern weitere Biomasseheizkraftwerke und -heizwerke zu errichten, da sie noch ungenutzte regionale Potenziale erkennen.

Vor diesem Hintergrund und einer zu erwartenden weiteren Verschärfung des Wettbewerbs um biogene Brennstoffe (z.B. durch Biomasse-Mitverbrennung in Kohlekraftwerken) analysiert die Studie die Handlungsoptionen der Marktteilnehmer und zeigt strategische Möglichkeiten für die Positionierung im Markt.

Unterschiedliche Verwertungswege werden (u. a. mit Hilfe von Stoffstrombildern) vom Aufkommen über Verwertung bis hin zur Wiederverwertung aufgezeigt. Die Ableitung der Potenziale, die für die Nutzung in Biomassekraftwerken zur Verfügung stehen, erfolgt auf der Basis dieser Stoffströme.

Weiterhin zeigt die Studie die Entwicklung des Marktes für Biomasseheizkraftwerke und -heizwerke in Deutschland bis 2020. Die Darstellung umfasst die eingesetzten Holzmengen, die Entwicklung der installierten Leistung (differenziert nach Größenklassen) sowie die Marktvolumina im Anlagenbau und in der Instandhaltung.

Darüber hinaus analysiert die Studie weitere Themen wie beispielsweise Brennstoffbeschaffung und Logistik auf der Basis eines umfangreichen Desk Research sowie von knapp 70 Experteninterviews.

Folgende Fragestellungen werden u.a. im Rahmen der Studie berücksichtigt:

  • Welche Auswirkungen haben die Änderungen bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen (insbesondere der EEG-Novelle) auf den Biomassemarkt?
  • Wie entwickelt sich die Konkurrenz zwischen Biomasseheizkraftwerken und der stofflichen Nutzung?
  • Bei welchen Holzfraktionen bestehen noch Potenziale für die energetische Verwertung?
  • Welche Bedeutung und Potenziale haben Im- und Exporte von Biomasse?
  • Wie entwickelt sich das Marktvolumen beim Bau von Biomasseheizkraftwerken und -heizwerken in Deutschland bis 2020?
  • Wer sind die führenden Marktteilnehmer im Anlagenbau, in der Instandhaltung und bei der Projektierung von Biomasseheizkraftwerken?
  • Welche Strategien sind für die unterschiedlichen Marktteilnehmer Erfolg versprechend?
Ziele und Nutzen

Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen und vom Status quo analysiert die Studie die zukünftige Entwicklung im Markt für Biomasseheizkraftwerke und -heizwerke in Deutschland und untersucht intensiv die Chancen und Risiken, die sich für die einzelnen Marktteilnehmer bieten. Neben einer quantitativen Analyse der Entwicklung des Biomassemarktes wird über qualitative Darstellungen (bspw. Potenziale unterschiedlicher Holzfraktionen, Nutzung neuer Technologien) die zukünftige Marktentwicklung bis 2020 abgebildet. Empfehlungen, abgeleitet aus den dargestellten Trends, Chancen und Risiken, ermöglichen es, die eigene Positionierung zu überprüfen und ggf. neue Strategien daraus abzuleiten.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen in die Potenzialstudie knapp 70 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Betreibern von Biomasseheizkraftwerken
  • Anlagen- und Komponentenhersteller
  • Unternehmen aus der Forst- und Holzwirtschaft
  • Weitere Experten aus Verbänden und Forschungseinrichtungen
Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Anlagen- und Komponentenherstellern, Projektierern, Biomasseheizkraftwerksbetreibern und Energieversorgern sowie weiteren Marktteilnehmer die zukünftigen Potenziale besser einschätzen und die eigenen Marktstrategien bzw. die eigenen Ressourcenplanungen den zukünftigen Entwicklungen anpassen zu können.

Der Nutzen ergibt sich sowohl für Vorstände und Geschäftsführung als auch für Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Vertriebs- und Marketingabteilungen.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.