Der Markt für Stromnetze in Deutschland bis 2040 (In Bearbeitung)

Ausbau, Umsetzung und Potenziale

Studiennummer: 24-0268 Studienbereich:NetzeStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:ca. 400 SeitenErscheinungsdatum:August 2022Subskriptionsrabatt bis: 15. Juli 2022Preis: 6.210,00 €
inkl. 10% Subskriptionsrabatt

Broschüre:
 
Einführung

Zu den größten Herausforderungen der „Grünen Transformation“ der Wirtschaft gehört der Ausbau und die Anpassung des Stromnetzes. Damit wird einer Energieversorgung Rechnung getragen, die vermehrt auf dezentral organisierten, erneuerbaren Stromquellen basiert und dennoch eine hohe Versorgungssicherheit gewährt. Diese umfassende Anpassung des Stromnetzes hat spürbare Auswirkungen auf sämtliche Teilnehmer dieses Marktes.

In dieser Studie wird diese Anpassung der deutschen Stromnetze detailliert betrachtet. Dabei werden die Gründe und Herausforderungen des Netzausbaus ebenso untersucht wie die Chancen und Potenziale, die sich für Akteure der verschiedenen Wertschöpfungsstufen ergeben.

Um das komplexe Thema Netzausbau in seiner Gänze untersuchen zu können, werden ebenso die bedeutendsten vorgelagerten Märkte zusammen mit ihren Einflüssen auf die Netzanforderungen vorgestellt und evaluiert. Dazu gehören neben den verschiedenen Wegen der Erzeugung erneuerbarer Energien auch zukünftige, strombasierte Anwendungen wie die Elektromobilität und Wärmepumpen sowie die Frage der Zwischenspeicherung der fluktuierend anfallenden Strommengen.

Auf der Grundlage rechtlicher, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen wird eine Prognose des künftigen Netzausbaubedarfes erstellt, die in drei unterschiedlichen Szenarien mögliche Entwicklungspfade beleuchtet – unter variierender Ausprägung einer Vielzahl von Prämissen und Markttreibern bzw. -hemmnissen. Darauf aufbauend werden, differenziert für verschieden Akteursgruppen, Handlungsoptionen sowie -empfehlungen ausgesprochen.

Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit der Anpassung der deutschen Stromnetze an eine dezentrale, nachhaltige Stromerzeugung und veränderte Verbrauchsmuster zu stellen sind.

Ausgehend vom Status quo und den zu beobachtenden Entwicklungen werden aktuelle Herausforderungen und Chancen für einzelne Akteursgruppen dargestellt und bewertet. Neben dieser qualitativen Betrachtung des Marktes werden ebenso quantitative Untersuchungen zum Netzausbau sowie den relevantesten vorgelagerten Märkten durchgeführt.

Auf der Grundlage der gewonnen Marktkenntnisse und einem umfassenden Set von Prognosegrundlage wird anschließend die Entwicklung des Marktes in drei unterschiedlichen Szenarien dargestellt. Abschließend werden Handlungsoptionen aufgezeigt und entsprechende Empfehlungen ausgesprochen.

Die Studie erlaubt den Leser:innen, einen transparenten Überblick über den aktuellen und zukünftigen Netzausbau sowie relevante Einflussfaktoren zu erhalten. Damit wird die Basis für fundierte unternehmerische Entscheidungen geschaffen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen in die Potenzialstudie strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber
  • Energieversorgungsunternehmen
  • Netzdienstleister
  • Hersteller von infrastrukturellen Komponenten

Weiter werden ausgewählte Branchenexperten befragt. Auf der Basis der Auswertung von Anforderungen und Erwartungen können so mit Blick auf den Markt für Stromnetze abgesicherte Aussagen über Status quo, Trends Wettbewerb und Strategien dargestellt werden.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie richtet sich an sämtliche Teilnehmer des Marktes für Stromnetze, vom Generalunternehmer für Umspannwerke bis zum Stadtwerk und hilft dabei, das Potenzial und die weitere Entwicklung des Ausbaus der Stromnetze einzuschätzen und die eigene Strategie/ Marktpositionierung vor diesem Hintergrund auszurichten. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführer, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Bereichsleitungen in den Bereichen Netz, Erzeugung, Komponenten und Infrastruktur.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.